Scivias Newsletter 2 / 2014

LehrerInnen denken I


Montag Morgen, 07:30 Uhr

Von Joachim Holländer

Ich betrete die Schule durch den Nebeneingang. Auf dem Flur vor den Lehrerzimmer treffe ich auf die erste Kollegin:

„Gott sei Dank, dass ich dich treffe, der Kopierer ist kaputt, ich hab doch gleich Klausur und so viel zu kopieren, kannst du mal nachschauen?“

„Guten Morgen“ sage ich und ziehe mir die Jacke aus.

 

Mehr...

 


 

Schule lebt

Der Klassen-Blog

von Karla Schulte-Altedorneburg, Stefanie Hohenhorst, Anika Tegeler, Alina Butschkowski, Theresa Laubrock, Annalena Spahn, Natalia Slonina (alle AHR 12c)

Eine Woche ohne Handy!?

1.9.14, Montag (erster Tag ohne mein Handy):
-1.Stunde: Klar geb ich mein Handy ab! Als wenn ich eine Woche ohne mein geliebtes Smartphone nicht aushalten würde.
Ok, Stopp ! Ich nehm alles zurück! Ich will es doch wieder haben. Ich fühle mich schon nach den ersten 20 Minuten, ohne die Möglichkeit einen kurzen Blick auf mein Handy zu werfen, nackt.

Mehr...


 

LehrerInnen denken II

Die Schule mit den Lehrern in karierten Hemden in kalten Farben

Von Katharina Böseler

Schon länger geisterte mir der Gedanke im Kopf herum, Lehrerin zu werden. Mein Abitur hatte ich jetzt in der Tasche, also sollte ich langsam mal aus dem Quark kommen.

Während des Lehramtsstudiums muss man verschiedene Praktika machen, das erste sogar noch vor dem Studium. Dieses sogenannte Eignungspraktikum soll zeigen, ob man sich selber mit dem Lehrerberuf identifizieren kann, eben aus der Schülerperspektive in die Lehrerperspektive schlüpfen.

Mehr...