Das Neueste 2018-2019

Deutsch- französischer Tag- Freundschaft seit 56 Jahren

Deutsch-französiche FreundschaftFreundschaft 2
Wie in jedem Jahr am 22. Januar erinnert die Fachschaft Französisch an unserer Schule an die Besiegelung der Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich durch den Élysée-Vertrag vor genau 56 Jahren. Diese Freundschaft ist so wichtig für die beiden Länder und Europa, dass er heute erneuert wurde mit dem „Vertrag von Aachen". Auch unser Differenzierungskurs „Tour die France" freute sich über diesen Vertrag und lud in den großen Pausen zu Crêpes und Informationen über unser Nachbarland ein. Auch die Kälte hielt die Mitschüler nicht davon ab, sich in die lange Schlange vorm dem Crêpes-Stand einzureihen.

Eva Andreo Garcia, 22.01.2019

Schutzengelaktion der SoA -01- über 200 Handys gesammelt

Schutzengel

Seit einiger Zeit existiert bereits die Schutzengelaktion und auch in der Hildegardisschule steht eine Schutzengel-Aktionsbox, aber diese musste wieder richtig zum Leben erweckt werden. Im Rahmen ihres Religionsunterrichts bei Karolin Kramer entstand in der Klasse SoA 01 der Gedanke, einen Wettbewerb ins Leben zu rufen, damit möglichst viele ausgediente Handys den Weg in die Ationsbox finden. Ergebnis der Sammelaktion: 200 ausrangierte Handys, allein 42 in der AHR 13 a, die damit den ersten Platz beim Preisausschreiben belegte und den Gutschein für eine Kaffeebar in Empfang nehmen konnte. Zudem gab es noch kleine Geschenke von missio, die Hans-Georg Hollenhorst nun überreichte.

Hier gibt es mehr Informationen:

und hier auch:

 

Eva Andreo Garcia, 18.01.2019

Hildegardisriegel im Pausenangebot

HilderiegelUnsere Praxissemesterstuderenden Hannah Poloczik(rechts im Bild) und Annette Obst stellten nun ihren Hildegardisriegel vor, den sie selbst kreiert haben: Ein gesunder Pausensnack in den Variationen Dattel-Erdnuss oder Aprikose-Kokos. So viel Gesundheit für nur 50 ct. Da griff mancher gerne zu, vor allem, wenn Gesundheit so gut schmeckt.

Eva Andreo Garcia, 15.01.2019

Sexualität und Behinderung

Sexualität 1

Ganz selbstverständlich existiert das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, das heißt, jeder Mensch kann selbst bestimmen, wie und mit wem Sexualität gelebt wird.
Schwierig wird es aber für Menschen mit Behinderung, dieses selbstverständliche Recht zu verwirklichen.
Da unsere zukünftigen Heilerziehungspfleger im Rahmen ihrer Tätigkeit in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen auch mit diesem Thema konfrontiert werden könnten, haben sie heute die Beratung einer Fachfrau in Anspruch genommen und sich im Rahmen von Fachinformationen und Arbeitsphasen mit dieser komplexen Thematik auseinandergesetzt.
Frau Beate Martin, Sexualpädagogin und Leiterin von pro familia Münster, erarbeitete mit den Schülerinnen und Schülern Konzepte, wie diese später diese komplexe Problematik angemessen meistern können.

Eva Andreo Garcia, 11.01.2019

Goldhandys- Sammelwettbewerb der Klasse SoA-O1

Handy 2Handy 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dass Handys wahre Rohstoffquellen sind, ist schon seit einiger Zeit bekannt. Schließlich werden darin seltene Erden, Gold, Silber und Kupfer verarbeitet. Es wäre doch schade, wenn diese achtlos in den Müll gelangen würden, wenn die Handys nicht mehr gebraucht werden.
Daher werden die alten „Schätzchen" im Namen der Aktion Schutzengel gesammelt, an der sich auch unsere SoA O1 beteiligt hat.
Diese hat die Aktion zugleich mit einem Sammelwettbewerb verknüpft: die Klasse mit den meisten abgegebenen Handys erhält einen Gutschein für die Röstbar. Da lohnt sich doch das Mitmachen doppelt.

Eva Andreo Garcia, 11.01.2019

Märchen psychoanalytisch gelesen-

Märchen 2Märchen 3

 

 

 

 

 

 

 

 so lautet eine Unterrichtsreihe der Psychologiekurse der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunkt Erziehungswissenschaften.

Dabei ging es je nach Märchen um Probleme der Entwicklung und Reifung sowie der Sexualität, aber auch um den Ödipuskomplex oder Fragen der Religion. Märchen können heimliche Sorgen und Ängste ausdrücken, aber auch geheime Wünsche und Hoffnungen.
Die Schülerinnen und Schüler haben sich ein Gruppen eingeteilt und jeweils ein Märchen analysiert und ihre Analyseergebnisse künstlerisch dargestellt. Diese stellten sie sich nun im Rahmen einer kleinen Ausstellung vor.

Eva Andreo Garcia, Foto: Dr. Uwe Böseler, 08.01.2019

Herzenswünsche im Advent

Herzenswünsche

Herzenswünsche 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 „Was wünschen sich die Menschen, wenn man sie auf der Straße fragt?"- so lautet die Ausgangssituation für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die an der Herzenswünsche-Aktion teilnahmen.

Die Antworten waren vielfältig: Von Gesundheit, Weltfrieden, einem neuen Mercedes bis hin zur Meisterschaft für den BVB.
Manche Antworten trieben den Schülerinnen aber auch die Tränen in die Augen und umso lieber breiteten sie diese Herzenswünsche vor dem Altar aus.
Eine tolle Aktion im Advent!

Eva Andreo Garcia, 18.12.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok