Das Neueste 2017/2018

Diff-Kurs on tour

IMG 1482 

Getreu diesem Motto machte sich der Diff-Kurs "Gruppenleitung" am 16.1.18 auf und stattete den Nachbarn der Hildegardisschule im Regionalbüro Kinder- und Jugendseelsorge Ost sowie der Jugendkirche effata[!] einen Besuch ab.
Dort wurde der Kurs durch Lena-Maria Lücken (Referentin im Regiobnalbüro), Markus Westermeier ( FSJler im Regionalbüro) und Caroline Freitag (pastorale Mitarbeiterin in effata[!]) herzlich empfangen.
Neben vielen neuen Eindrücken in die Arbeit der Regioalbüros sowie der Jugendkirche erhielten die Schülerinnen einen Überblick über die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitwirkung in den verschiedenen Teams.
Bei der Koopertionsübung "Murmelbahn" konnten Sie ebenso einen ersten praktischen Einblick in die Angebots- und Kursgestaltung des Schulungsteams im Regionalbüro und dem Team von effata[!] gewinnen.

Karolin Kramer, 17.01.2018

Praktikum im europäischen Ausland

5FFCF2EB-AA46-4DDE-AE15-942E196AD2D8

  Zwölf SchülerInnen und Studierende aus den Bildungsgängen SoA, HöHa, FSP und HEP trafen sich am Samstag zu einem Vorbereitungsseminar für ihre Im März (Unterstufe) und im Mai/Juni (Oberstufe) anstehenden Auslandspraktika.

Ausgestattet mit Erasmus+ - Stipendien reisen die PraktikantInnen in verschiedene europäische Länder, um dort beruflich und kulturell über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und wertvolle praktische Erfahrungen zu sammeln sowie ihre Fremdsprachkenntnisse zu verbessern.
Die PraktikantInnen sind bereits seit dem Herbst dabei, sich auf das Praktikum vorzubereiten. Sie bewarben sich überwiegend bei erzieherischen Einrichtungen erfolgreich um Stellen und organisierten Unterkünfte und Flüge selbst.
Die Praktikumsstellen sind auf dem ganzen Kontinent verteilt: Metropolen wie London, Budapest und Prag sind ebenso beliebt wie das irische Cork, Tirol, die kanarischen Inseln und Portugal.
Am Samstag erhielten sie unter anderem wertvolle Tipps von Auslandspraktikantinnen der letzten Jahre.

Raphael Leuer, 16.01.2018

 

 

Neue Wege bei der Schulverpflegung

Abrechnung

Zum Ende des letzten Jahres wurde ein neues Abrechnungssystem für die Schulverpflegung eingeführt.

Das Mittagessen kann nun über das meal-o-Online-System der Hildegardisschule bestellt und abgerechnet werden. 

Jede und jeder, der gerne ein Mittagessen bestellen möchte, kann es über den Link https://hilde.meal-o.com tun.Der fällige Betrag wird von einem Guthabenkonto, in das zuvor eingezahlt wurde, abgebucht.

Zur Essensausgabe werden der Schülerausweis beziehungsweise der Lehrerausweis benötigt.

Weitere Informationen gibt es hier:

und hier:

Eva Andreo Garcia, 11.01.2018

Die neue SV stellt sich vor

SV

SV Lehrer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit Schuljahresbeginn hat die Hildegardisschule mit Mike Hebben und Inga Jensen zwei neue SV-Lehrer, die sich nun gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der SV und den gewählten Mitgliedern der Schulkonferenz und der Schülerbezirksvertretung zum Fototermin trafen.

Eva Andreo Garcia, 11.01.2018

Erfolgreiche Broker

Planspiel BörseAuch in diesem Jahr beteiligten sich wieder Schülerinnen und Schüler am Planspiel Börse, einem Online-Wettbewerb der Sparkassen, bei dem den teilnehmenden Gruppen ein virtuelles Kapital zur Verfügung gestellt wird, das sie vermehren sollen.
Dass sie das Zeug zu Brokern haben, bewies vor allem das Team „Falcons" aus der HHU 3, das sein Guthaben von 50000€ um mehr als 4000€ vergrößern konnte und damit einen hervorragenden 3.Platz belegte.

Eva Andreo Garcia, 19.12.2017

 

Hier geht's zur Presse: 

Tag des gelebten Glaubens der Sozialassistenten

IMG-9470 

Seit mittlerweile elf Jahren gehört der „Nikolaustag" als Tag des gelebten Glaubens zum festen Bestandteil der zweijährigen Ausbildung der Sozialassistenten. Jährlich in der Adventszeit besuchen die Oberstufen dieses Bildungsganges das Kapuzinerkloster, um einen Tag, abseits vom Schulleben, Menschen zu begegnen, die christliche Werte in die Tat umsetzen. Junge Kapuzinerbrüder, die den letzten Abschnitt der Ordensausbildung, das „Juniorat" in Münster absolvieren, leben hier zusammen mit den älteren Brüdern, die ihren Lebensabend auf der Pflegestation der Deutschen Kapuzinerprovinz verbringen. Die Schülerinnen und Schüler kommen mit spirituellen Aspekten des Glaubens in Berührung und begegnen Menschen, die ihren Beruf, ihre Freizeit oder ihr ganzes Leben dem Glauben und der Maxime, Gutes zu tun, gewidmet haben.

Inga Jensen, 18.12.2017

Wir begeistern für Schokolade

SchokoladenmuseumSchokoladenmuseum 2 

 

 

 

 

 

 

 

 

-So lautet der Slogan des Schokoladenmuseums in Köln.

Passend zur Weihnachtszeit unternahm nun die FOS 12a mit ihren Lehrerinnen Kathrin Schulte und Eva Andreo Garcia eine Exkursion zum Museum.
Dort gab es eine Führung , in der die Schülerinnen und Schüler in die Geheimnisse der Schokoladenproduktion eingeweiht wurden. In der gläsernen Manufaktur konnten sie den Weg der Kakaobohne von der Röstmaschine bis zur verpackten Tafel verfolgen.
Natürlich wurde auch verkostet. Dabei durften  die einzelnen Bestandteile der Schokolade von der Bohne über die Kakaobutter probiert werden und es zeigte sich, dass nur das Endergebnis wirklich schmackhaft ist und dass es viele einzelne Arbeitsschritte braucht, um aus der bitteren Bohne eine zart schmelzende Schokolade zu machen.

Eva Andreo Garcia, 08.12.2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok