Das Neueste 2017/2018

Preußentorwart als Praktikant an der Hildegardisschule

PreußenPreußen 2

 

 

Maximilian Schulze Niehues, der Stammtorhüter unseres Kooperationspartners Preußen Münster, absolviert zurzeit ein Praktikum im Rahmen seines Lehramtsstudiums an der Hildegardisschule. Eingefädelt wurde das Praktikum von Hausmeister und Preußenfan Janusz Chmielnicki, der ihn im Rahmen des Bacabal-Solidaritätstages in der Schule im November vergangenen Jahres begleitet hatte. Schulze Niehues äußerte sich sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Praktikums. Verschiedene Klassen und Unterrichtsfächer in unterschiedlichen Bildungsgängen hat er bereits beobachtet und den Unterricht mit den Lehrerinnen und Lehrern analysiert. Aber auch für einen Spaß ist der sympathische Freckenhorster immer zu haben. So trat er am Tag X  bei der Schüler-Lehrer-Challenge gegen den Abiturienten Jonathan Tegtmeier im Ball-Hochhalten an und lud seinen siegreichen Kontrahenten anschließend zu einem Training bei den Preußen ein.

Rafael Fernandes, Fotos: Christoph Dabrowski/Rafael Fernandes, 24.03.2018

Eis geht immer

EP1

EP2

 

 

 

 

 

Zwei Tage vorher sprach der Wetterbericht noch von 80 % Schneewahrscheinlichkeit und leichtem Dauerfrost, am Donnerstag waren daraus 60 % Regenwahrscheinlichkeit bei Temperaturen von etwas über Null Grad geworden. Damit stand dem erlebnispädagogischem Tag der Fachobschulklassen 12 nichts mehr im Wege: Praxistraining in Outdoor Education.

90 Schülerinnen und Schüler sowie 10 Lehrerinnen und Lehrer machten sich per Bus auf ins Waldgebiet Klatenberg bei Telgte. In Gruppen zu fünf Personen mussten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst im Labyrinth der Wege und Pfade orientieren und bestimmte Punkte in dem Areal finden. Dort warteten einzelne kreative, knifflige oder bewegungsorientierte Aufgaben, die erledigt werden mussten. Es sollten z.B. Nachwuchsweihnachtsbäume geschmückt, eine Slackline bewältigt, ein Kletterbaum bestiegen oder ein Waldmandala gestaltet werden. Ein Foto, das die Erledigung der Aufgabe bewies, wurde per WhatsApp an die betreuende Lehrerin geschickt, die dann auf dem gleichen Weg die nächste Aufgabe stellte.

Nach knapp drei Stunden ging es dann wieder per Bus zur Schule. Keine Schülerin blieb im Wald verschollen zurück. In der Hildegardisschule warteten dann große Töpfe mit heißer Suppe auf die leicht fröstelnden FOSlerinnen. Zum Schluss gab es noch italienisches Eis, dem reichlich zugesprochen wurde. Denn – wie gesagt – Eis geht immer.

Dr. Uwe Böseler, 22.03.2018

Abi 18 HSM- We 're breaking free

Tag XDer lang ersehnte letzte Schultag unserer Abiturienten wurde wie in jedem Jahr mit dem sogenannten Tag X in der Turnhalle unserer Schule gefeiert.
Nach der üblichen Mottowoche, bei der sich schon mal warm gelaufen wurde für den großen Tag, wurden die Lehrerinnen und Lehrer zu lustigen Spielen in die Turnhalle gebeten. Dort gab es dann u.a. Topf schlagen, Marshmallow -Wettessen und ein Lehrerquiz.
Der Abschluss des Tages fand traditionell auf dem Domplatz statt mit einem Treffen aller Abiturienten der Stadt.
Nach den Ferien kommt dann der ernste Teil des Abiturs mit den Klausuren und den mündlichen Prüfungen.
Allen Abiturienten eine gute Vorbereitungszeit und viel Erfolg bei den Prüfungen.

Zur Presse geht's hier:

Eva Andreo Garcia, 23.03.2018

Team der Hildegardisschule im Finale

ÜbergabeDie EnergieAgentur. NRW veranstaltet im Schuljahr 2017/2018 in Nordrhein-Westfalen erneut einen Schülerwettbewerb zum Thema Wasserstoff und Brennstoffzelle. Aufgrund des großen Erfolges der zurückliegenden Wettbewerbe mit jeweils mehreren hundert Teilnehmern, wird in diesem Schuljahr die dreizehnte Runde gestartet. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart übernommen.

Weiterlesen...

Theaterworkshop: Proben-Endspurt

Gruppenbild TheaterSzenenbild

 

 

 

 

Am Samstag, dem 10. März, traf sich der Diffkurs Theater zum Probenworkshop in der Aula, um sich auf den Auftritt bei Hilde on Stage (24.04.) vorzubereiten. Die Schülerinnen und Schüler probten dabei ein von ihnen selbstverfasstes Stück zum Thema „Social Media" – und änderten sogar spontan noch die Schlussszene!

Abwechselnd wurden sie dabei zu Schauspielern, Regisseuren und kritischen Zuschauern und feilten so an ihrem gemeinsamen Auftritt. „Wir sind richtig weit gekommen und es hat echt Spaß gemacht!", lautete das einhellige Fazit.

Anne Bachmann, 13.03.2018

Augen auf!Hinsehen und schützen!

Diffkurs Kramer

- Unter diesem Motto absolvierte der Diffkurs Gruppenleiterschulung eine Präventionsschulung für die Kinder- und Jugendarbeit bei der Katholischen Landjugendbewegung im Bistum Münster.
Diese Schulung ist eine Maßnahme des Bistums Münster zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt und wird im erweiterten Rahmen der Ausbildung zum Gruppenleiter empfohlen.
Unter der Leitung der Diözesaneferentinnen Susanne Wittkamp und Andrea Wensing befasste sich die Gruppe mit gesetzlichen Grundlagen zu Straftatbeständen und begünstigenden institutionellen Strukturen ebenso wie mit dem Blick auf die Praxis, indem sie bei Positionierungsübungen über die Lösung situativer Beispiele aus der Kinder- und Jugendarbeit diskutierten.
Sie lernte die vorbeugenden Maßnahmen des Bistums Münster kennen und erhielten zahlreiche Tipps und Hinweise für unterschiedliche Zielgruppen. Den Abschluss bildete ein Handlungsleitfaden, der darüber aufklärte, was im Falle eines Verdachts unternommen werden kann und muss, um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene besser vor sexuellen Übergriffen zu schützen.
Wir danken den beiden Referentinnen für die sehr spannende und gelungene Veranstaltung!

Karolin Kramer, 12.03.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok