Verabschiedung unseres Schulleiters Karl Köster

Köster 2

Heute wurde nach mehr als dreißigjähriger Tätigkeit unser Schulleiter Karl Köster in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Köster begann seine Tätigkeit nach seinem Studium der Mathematik und Physik am 22.August 1988. Damals stand die Schule noch unter der Leitung der Ordensgemeinschaft v.d. Göttlichen Vorsehung. Später war Köster dann in vielen unterschiedlichen Bereichen der Schule tätig, zunächst als Beratungslehrer und Oberstufenkoordinator, später dann als stellvertretender Schulleiter und schließlich seit 2008 als Schulleiter.

Während dieser Zeit war er maßgeblich beteiligt an der Planung und Ausführung der Höheren Berufsfachschule mit gymnasialer Oberstufe, dem heutigen Beruflichen Gymnasium. Auch bei der Ausgestaltung der naturwissenschaftlichen Räume wirkte er  mit.
Seine Schulleitertätigkeit war geprägt von dem Ausbau der Digitalisierung an unserer Schule und dem Aufbau von Kooperationen, insbesondere im Bereich der Inklusion, die ihm besonders am Herzen lag. Hier ist die Partnerschaft mit der Papst -Johannes- Schule und dem Schillergymnasium zu nennen.
In der heutigen Feierstunde wandten sich die Vertreter vom Bistum, der Bezirksregierung, der Arbeitsgemeinschaft der Schulleiter aber auch die Lehrer-, Schüler- und Elternvertreter in ihren Ansprachen an den zukünftigen Pensionär und dankten ihm für seine langjährige Tätigkeit für die „Hilde", die zusammenfassend mit den Worten „hartnäckig, effizient und leise" beschrieben kann.
„Schade, dass man Adieu sagen muss", lautete denn auch das Schlusswort der stellvertretenden Schulleiterin Vera Brox.

Zur Bildergalerie geht‘s hier:

und zur Presse hier:

Eva Andreo Garcia, 07.02.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok