Der "Mahnende Mühlstein"

Mahnender Mühlstein

Im Rahmen eines Wortgottesdienst wurde am Mittwoch, dem 26.09. der Mahnende Mühlstein enthüllt. Der 800 Kilogramm schwere Mühlstein aus
Quarzit hat einen Durchmesser von 1,40 Metern liegt auf dem Horsteberg
vor der Kreuzigungsgruppe am Dom und trägt eine Inschrift aus dem
Matthäus-Evangelium: „Wer aber einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Ärgernis gibt, dem wäre es besser, wenn ihm ein Mühlstein anden Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde." Das Kunstwerk soll auf die tonnenschwere Last der Opfer von Missbrauch
aufmerksam machen. Den Gottesdienst mitgestaltet haben die Schülerinnen Marlene Löer und Sefin Mustaft, die Schulseelsorgerin Sabrina Schulte-Lüke und die Musiklehrerinnen Hildegard Michael und Katharina Böseler.

 

Zur Presse geht's hier:

Fotos gibt es hier:

Sabrina Schulte-Lüke, 28.09.2018, Foto: Eva Andreo Garcia

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok