Das Neueste 2018-2019

Siegerehrung vom Sponsorenlauf

SiegerehrungMit etwas Verspätung, dafür vor großem Publikum, fand heute in der Aula die Siegerehrung für unseren Sponsorenlauf vom September statt, die damals wegen des Regens buchstäblich ins Wasser fiel. Herr van Deest vom Organisationsteam übernahm gemeinsam mit Schulleiter Karl Köster und Magdalena Fuest-Wenner die Preisübergabe. Er freute sich besonders darüber, dass die Schülerinnen und Schüler fast 9000€ für den guten Zweck erlaufen haben. 
Alle erfolgreichen Läuferinnen und Läufer erhielten einen kleinen Preis und die Siegerklasse, die FOS 12b3, darf sich über freien Eintritt am Kinotag freuen.

Eva Andreo Garcia, 13.11.2018

50 Jahre Bacabal-Die Hildegardisschule feiert

AktionstagAktionstag 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn durch die ganze Schule der Duft nach Weihnachten zieht, wenn in allen Räumen gebastelt, gemalt und geplant wird, dann ist der Solidaritätstag für Bacabal nicht mehr weit.

Auch in diesem Schuljahr öffnet die Hildegardisschule wieder wie schon seit vielen Jahren am dritten Samstag im November ihre Türen für den Solidaritätstag mit Bacabal, in diesem Jahr am 17.11. Aber in diesem Jahr steht ein Jubiläum an: 50 Jahre Bacabal, das ist dann schon ein besonderer Solidaritätstag.
Bacabal ist eine Stadt und ein Bistum in Brasilien im Bundesstaat Maranhao, der auch als Armenhaus Brasiliens bezeichnet wird. Dort liegt die Frei-Alberto-Schule, die vom Erlös des Solidaritätstages der Hildegardisschule unterstützt wird. Diese Unterstützung ermöglicht die Anschaffung von Lehr –und Unterrichtsmaterial sowie die tägliche Schulspeisung und die angemessene Bezahlung von Lehrern der Frei-Alberto-Schule.
Der Solidaritätstag beginnt mit einem Gottesdienst um 9.30 Uhr in der Martinikirche. Ab 10.30 Uhr findet dann der Verkauf von kulinarischen Köstlichkeiten und weihnachtlichen Artikeln in der Schule statt. Daneben gibt es kulturelle Angebote und Spiel und Spaß auch für die Kinder.

Eva Andreo Garcia, Fotos: Alexander Lambers, Eva Andreo Garcia,13.11.2018

10 Jahre Schulfirma Bio-Hilde- ein Erfolgsprojekt!

Biohilde1Biohilde2

 

 

 

 

 

 

 

Das Unterrichtsprojekt „Bio -Hilde" als Kombination von praktischer Betriebswirtschaftslehre und echter Schülerfirma existiert nun schon seit 10 Jahren an der Hildegardisschule Münster.
Die Schülerinnen und Schüler bieten gesunde Lebensmittel an, die über einen Webshop (www.bio-hilde.de) verkauft werden. Als Geschäftspartner und Lieferant dient dabei der SuperBioMarkt in den Münster- Arkaden. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten hierbei in den Abteilungen Einkauf, Verkauf, Rechnungswesen, Personal und Marketing und können die theoretischen Kenntnisse aus dem betriebswirtschafts- und informationswirtschaftlichen Unterricht direkt anwenden. Der Kurs ist ein spezielles Differenzierungsangebot für die Schülerinnen und Schüler aus dem Bildungsgang der Höheren Handelsschule, die jahrgangsübergreifend zusammenarbeiten.
In den zurückliegenden 10 Jahren wurden zahlreiche Eltern, SchülerInnen und KollegInnen mit frischen Lebensmitteln beliefert. Herausragend war sicherlich auch ein Filmbeitrag aus dem Jahre 2012 im WDR, der die Besonderheiten der Schülerfirma darstellte. Diesen Film und das tolle Angebot gibt es 
 auch zukünftig unter www.bio-hilde.de.  Gerne werden dort  Bestellungen entgegengenommen. 

 

Peter Garmann, 12.11.2018

Gewinn bei Aktion Schutzengel

Im Rahmen des Katholikentages beteiligte sich auch die Hildegardisschule an der „Aktion Schutzengel", bei der alte Handys gespendet werden konnten. Umso schöner, dass nun eine ehemalige Schülerin unserer Schule im Rahmen dieser tollen Aktion ein fair gehandeltes Smartphone gewonnen hat.
Herzlichen Glückwunsch!

Zur Presse geht's hier:

Es ist wieder Apfelzeit- Die Apfelpause in der Hildegardisschule

Apfelpause 2Apfelpause 3„Kann man sich einfach einen nehmen?", diese Frage wurde heute einige Male gestellt, als in der 2. großen Pause eine große Kiste mit leckeren Äpfeln und ein Werbeplakat mit dem Slogan „Apfelpause" in der Eingangshalle zu finden waren.
Ja, die kann man einfach nehmen, denn die Hildegardisschule ist eine gute  gesunde Schule und dazu gehört auch die Apfelpause, und zwar jeden zweiten Mittwoch in der 2. Pause. Für dieses Engagement hat die Hildegardisschule bereits dreimal den Schulentwicklungspreis „gute gesunde Schule in Empfang nehmen dürfen. „Wie cool ist das denn!" lautete dann auch ein Kommentar einer Schülerin.

Eva Andreo Garcia, 07.11.2018

Betriebliche Gesundheitsvorsorge - Wie geht das?

Brillux 4

Im Rahmen des Biologieunterrichts in der Höheren Handelsschule stehen Konzepte des betrieblichen Gesundheitsmanagements auf dem Lehrplan. Was liegt da näher, als sich bei einem Kooperationspartner unserer Schule umzuschauen, wie das praktisch ablaufen kann?
So besuchten dann am Mittwoch Marius Marburger als Vertreter des Personalwesens des Farbenherstellers Brillux und Jennifer Oster, Leiterin des B-Vitals, die Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule, um das Konzept von Brillux vorzustellen.
Vorgestellt wurden zum einen Angebote der Betrieblichen Gesundheitsvorsorge für die Mitarbeiter wie etwa die kostenfreie Nutzung des firmeneigenen Fitnessstudios B-Vital-, in dem neben dem Gerätetraining auch gezielte Kurse, wie die Rückenschule oder Pilates angeboten werden. Zum anderen wurden die Möglichkeiten für die Unterstützung von Familien zur besseren Organisation des Arbeitslebens vorgestellt, z.B. durch Hilfe bei der Kinderbetreuung oder Unterstützung bei der Wiedereingliederung nach einer Krankheit.
Frau Oster und Herr Marburger betonten in ihren Ausführungen, dass das Konzept der Firma Brillux bei den Mitarbeitern insgesamt auf sehr gute Resonanz stoße.

Eva Andreo Garcia, 05.11.2018

Training bei den Preußen- Gelebte Kooperation mit der Hildegardisschule

Preußen 2Preußen 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterricht mal anders- das galt am Dienstag für die beiden Differenzierungskurse „Teamsport" und „Frauenfußball". Es ging auf das Trainingsgelände unseres Kooperationspartners Preußen Münster. Die beiden Praktikanten Felix Lütke Wortmann und Stefan Wiewe, die sonst in der Geschäftsstelle der Preußen arbeiten, leiteten das nachmittägliche Übungsprogramm, bei dem unsere Schülerinnen und Schüler erfahren konnten, dass im Training auch die Hand benutzt wird und dass es für´s Fußballspielen nicht zu kalt sein kann.
Die Schülergruppe der Hildegardisschule wurde während dieser Veranstaltung von den Lehrern Rafael Fernandes, Ingo van Deest und Peter Garmann begleitet.
Eine tolle Sache, diese Kooperation, befanden schließlich die Kursteilnehmer.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok