Das Neueste 2017/2018

Theaterworkshop: Proben-Endspurt

Gruppenbild TheaterSzenenbild

 

 

 

 

Am Samstag, dem 10. März, traf sich der Diffkurs Theater zum Probenworkshop in der Aula, um sich auf den Auftritt bei Hilde on Stage (24.04.) vorzubereiten. Die Schülerinnen und Schüler probten dabei ein von ihnen selbstverfasstes Stück zum Thema „Social Media" – und änderten sogar spontan noch die Schlussszene!

Abwechselnd wurden sie dabei zu Schauspielern, Regisseuren und kritischen Zuschauern und feilten so an ihrem gemeinsamen Auftritt. „Wir sind richtig weit gekommen und es hat echt Spaß gemacht!", lautete das einhellige Fazit.

Anne Bachmann, 13.03.2018

Augen auf!Hinsehen und schützen!

Diffkurs Kramer

- Unter diesem Motto absolvierte der Diffkurs Gruppenleiterschulung eine Präventionsschulung für die Kinder- und Jugendarbeit bei der Katholischen Landjugendbewegung im Bistum Münster.
Diese Schulung ist eine Maßnahme des Bistums Münster zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt und wird im erweiterten Rahmen der Ausbildung zum Gruppenleiter empfohlen.
Unter der Leitung der Diözesaneferentinnen Susanne Wittkamp und Andrea Wensing befasste sich die Gruppe mit gesetzlichen Grundlagen zu Straftatbeständen und begünstigenden institutionellen Strukturen ebenso wie mit dem Blick auf die Praxis, indem sie bei Positionierungsübungen über die Lösung situativer Beispiele aus der Kinder- und Jugendarbeit diskutierten.
Sie lernte die vorbeugenden Maßnahmen des Bistums Münster kennen und erhielten zahlreiche Tipps und Hinweise für unterschiedliche Zielgruppen. Den Abschluss bildete ein Handlungsleitfaden, der darüber aufklärte, was im Falle eines Verdachts unternommen werden kann und muss, um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene besser vor sexuellen Übergriffen zu schützen.
Wir danken den beiden Referentinnen für die sehr spannende und gelungene Veranstaltung!

Karolin Kramer, 12.03.2018

Maria Klein-Schmeink zu Gast an der Hildegardisschule

PodiusmdiskussionPodiumsdiskussion 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Was kann die Politik tun, damit mein Zug pünktlich kommt?" und "Wie gehen Sie als Gesundheitspolitikerin eigentlich mit der jetzigen Grippewelle um?", diese Fragen und viele mehr beantwortete die Bundestagsabgeordnete der Grünen, Maria Klein-Schmeink, den Schülerinnen und Schülern der AHR 12.
Bereits im Januar besuchte die Ahr 12a anlässlich der Grünen Woche Berlin und auf Einladung Frau Klein-Schmeinks auch den Deutschen Bundestag.
Da Frau Klein-Schmeink damals verhindert war, nahm sie die Einladung der Hildegardisschule zu einem Gespräch sehr gerne an.
Eine Vielfalt an Themen interessierte die Schüler, angefangen von Problemen mit dem ÖPNV über die Rente mit 70, ökologische Landwirtschaft und gendergerechte Sprache.
Die Schülerinnen und Schüler hatten sich mit ihrer Lehrerin Annekarin Boldt gut vorbereitet und von der oft erwähnten Politikverdrossenheit war nichts zu merken.
So macht Politik Spaß.

Eva Andreo Garcia, 09.03.2018

Premiere an der Hildegardisschule- gemeinsamer Berufsinformationstag für alle Bildungsgänge

BOT1BOT2
Was mache ich nach meinem Abschluss? - vor dieser Frage stehen jedes Jahr die Absolventinnen und Absolventen der verschiedenen Bildungsgänge der Hildegardisschule. Um Antworten zu finden, werden schon seit vielen Jahren Berufsinformationstage der einzelnen Bildungsgänge an der Hildegardisschule durchgeführt.
Um ein möglichst großes Spektrum anzubieten, fand nun erstmals eine gemeinsame Veranstaltung für alle Bildungsgänge vom BFE bis zum Beruflichen Gymnasium statt. Eine anspruchsvolle Aufgabe, schließlich mussten 350 Schülerinnen und Schüler den einzelnen Vorträgen zugeordnet werden. Christian Schlierkamp als Studien- und Berufskoordinator der Hildegardisschule und sein Team haben diese Aufgabe hervorragend gemeistert, wie die stellvertretende Schulleiterin Vera Brox in ihren Grußworten feststellte.
Das Spektrum der Berufe, über die informiert wurde, reichte von den verschiedenen Berufen im Ernährungsbereich über die Gesundheitsberufe und die kaufmännischen Berufe bis hin zu den einzelnen Studiengängen . Beteiligt waren insgesamt mehr als zwanzig Institutionen, die über ihre Ausbildungsmöglichkeiten informierten.
"Da findet jeder seinen Kompass", wie Schlierkamp abschließend feststellte.

Zur Presse geht's hier:

 

Eva Andreo Garcia, 20.02.2018

Fußball als (Ersatz-)Religion-AHR 11c erkundet Preußenspiel

SCP - Rostock AHR 11c 16.02.2018 Kopie
Der funktionalistische Religionsbegriff ist ein zu erarbeitender Inhalt, den die didaktische Jahresplanung in der AHR 11 im Fach Religion verbindlich vorschreibt. Immer wieder wird Fußball als eines der bedeutendsten Phänomene genannt, das angeblich die Funktionen von Religionen erfüllt und deshalb an ihre Stelle tritt. Wie aber sollen Schülerinnen und Schüler, die noch kein Fußballspiel in einem gut gefüllten Stadion besucht haben, diese Behauptung überprüfen? Gut, dass die Hildegardisschule auf die Partnerschaft mit dem SC Preußen setzen kann. Auf Einladung des Vereins konnten die Schülerinnen und Schüler der AHR 11c am vergangenen Freitag hautnah erkunden, welche der sechs im Unterricht behandelten Funktionen von Religion nach Franz-Xaver Kaufmann im Stadion an der Hammer Straße beobachtet werden können. Auch wenn die so genannten „Ultras" den Verein zurzeit bestreiken, erlebten die Schülerinnen und Schüler nicht nur einen verdienten und ungefährdeten 2-0 Sieg der Preußen, sondern auch einen schönen und natürlich erkenntnisreichen Abend bei bestem Wetter – Fortsetzung nicht ausgeschlossen.


Rafael Fernandes, 19.02.2018

 

Kochen digital?!-IPads erobern die Küche

5FED0FE1-70BD-4F0E-876E-D05849E22BA4Ob bei Koalitionsverhandlungen oder in der Schule-Digitalisierung ist das Schlagwort der Stunde. Nach neuesten Erhebungen wünscht sich ein Großteil der Menschen mehr Digitalisierung in der Schule.
Fakt ist allerdings auch: Deutschland ist ein digitales Entwicklungsland. Veraltete Hardware und schlecht ausgestattete Unterrichtsräume sind die Realität an vielen Schulen. Kreide und Tafel sind die vorherrschenden Medien.
Ganz anders die Fachoberschule für Ernährung und Hauswirtschaft der Hildegardisschule. Hier ist das Ipad zum ständigen Unterrichtsbegleiter geworden. Selbst beim Kochen ist es als nützliches Medium dabei, zum Beispiel zur Dokumentation von Arbeitsabläufen oder als digitales Kochbuch.
Natürlich finden sich auch in allen anderen Fächern Anwendungsbereiche, so dass die Schülerinnen und Schüler inzwischen ihr Tablet nicht mehr missen möchten.
Interesse?

Informationen zum Bildungsgang gibt es hier:

Zur Anmeldung geht´s hier:

 

 

Eva Andreo Garcia, Foto. Christoph Dabrowski 17.02.2018

 

HH-O1 und HH-O2 erleben am Tag des gelebten Glaubens ungewöhnliche Begegnungen

 Tag des gelebten Glaubens HH-O1 6.2.2018

Im Rahmen ihrer Tage des gelebten Glaubens erlebten die beiden Oberstufenklassen der Höheren Handelsschule ungewöhnliche Begegnungen. Die HH-O2 war im Haus der Wohnungslosenhilfe am Bahnhof in Münster zu Gast. Ihre Unterrichtsreihe zur Obdachlosigkeit fand so einen gelungenen Abschluss, auch wenn der Versuch im Anschluss an den Besuch selbst Obdachlose anzusprechen von wenig Erfolg gekrönt war. Dennoch bewerteten alle den Tag, bei dem sie von Frau Lohmann begleitet worden waren, als sehr gewinnbringend.
Mehr Gehör fanden die Schülerinnen und Schüler der HH-O1 bei den Alexianern in Hiltrup. Zwei Bewohner und eine Mitarbeiterin erzählten sehr offen über ihr Leben und Arbeiten auf dem riesigen Gelände in Amelsbüren. Begegnung statt Ausgrenzung und der Abbau von Vorurteilen prägten den Tag, bei dem die Klasse nach einem informativen Gespräch den Campus zusammen mit den beiden Bewohnern erkundeten und anschließend mit ihnen reflektierten.

Rafael Fernandes, 14.02.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok