Kooperation Hildegardisschule – Fachhochschule Münster offiziell besiegelt

Kooperation FH 2 Kooperation FH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den Austausch zwischen der Hildegardisschule und der Fachhochschule Münster in den Bereichen Ernährungswissenschaften, Gesundheit und Soziales wie auch Wirtschaft fortzuführen und durch die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags auf eine feste Grundlage zu stellen, haben sich Prof. Dr. Frank Dellmann, Vizepräsident der Fachhochschule Münster und Karl Köster, der Schulleiter der Hildegardisschule auf die Fahne geschrieben. Das wesentliche Ziel dieser Zusammenarbeit besteht darin, den Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs durch eine umfassende Information über Studien- und Berufsmöglichkeiten eine fundierte Studienwahl zu ermöglichen.

 

Ausgehend von einer langjährigen Zusammenarbeit im Fachbereich Ernährungswissenschaften haben sich mittlerweile auch in anderen Fachbereichen eine Reihe gemeinsamer Aktivitäten und Projekten von Hildegardisschule und FH Münster ergeben. So besuchen nicht nur die Schülerinnen und Schüler jährlich die Veranstaltungen des Hochschultags, sondern Vertreterinnen und Vertreter der FH Münster nehmen darüber hinaus regelmäßig an schulinternen Tagen zur Studien- und Be-rufswahl teil und sorgen im persönlichen Gespräch dafür, dass die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über das gesamte Studienangebot der FH Münster erhalten.
Auch bietet die Fachhochschule den Schülerinnen und Schülern der Hildegardisschule die Möglichkeit in ihren Schwerpunktfächern Ernährungswissenschaften, Gesundheit, Sozialwesen und Wirtschaft an fachbereichsspezifischen Angeboten wie Schnuppervorlesungen und Orientierungspraktika teilzunehmen. Auf diese Weise können sie einen ersten Einblick in den Studienalltag erlangen, was den späteren Übergang von der Schule zur Hochschule erleichtert und bei der Wahl des passenden Studienfachs hilft.
Des Weiteren ist ein Aufbau der Aktivitäten durch Unterrichtskooperationen geplant, bei denen beispielsweise Studierende des Fachbereichs Oecotrophologie im Rahmen ihres Studiums Projekte zu aktuellen Themen der Ernährungswissenschaften planen, organisieren und Schülergruppen des ernährungswissenschaftlichen Leistungskurses einbinden. So können theoretisches Wissen und praktische Fertigkeiten optimal miteinander verknüpft werden, die die Schülerinnen und Schüler in einem anschließenden Studium unmittelbar einsetzen können.
Schließlich wird im Kooperationsvertrag auch die beständige Zusammenarbeit mit dem Institut für Berufliche Lehrerbildung (IBL) offiziell besiegelt, denn Lehramtsstudierende der FH Münster absolvieren regelmäßig sowohl Eignungs- und Orientierungspraktika als auch Praxissemester an der Hildegardisschule. Die Praktikantinnen und Praktikanten werden dabei in ihrem individuellen Professi-onalisierungsprozess begleitet und unterstützt.

All diese Aktivitäten der Kooperation stehen für eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Fachhochschule Münster und der Hildegardisschule, Berufskolleg des Bistums Münster und werden nun unter dem Dach des offiziellen Kooperationsvertrages gebündelt.
Im Rahmen dieser Feierstunde wird Prof. Dr. Fritz Titgemeyer, der Dekan des  Fachbereichs Oecotrophologie – Facility Management, den Schülerinnen und Schülern des Beruflichen Gymnasiums in einem Impulsvortrag Einblicke in aktuelle Food Trends und entsprechende Forschungsprojekte der FH Münster, z.B. Sportlernahrung auf Basis von Insekten, gewähren.

Zur Presse geht's hier:

und hier:

Silke Hüppe/Fotos: Eva Andreo Garcia, 22.06.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok