Tag des gelebten Glaubens

AlexianerDom

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Einfach machen"- das ist das Lebensmotto, das Erwin Stroot den Schülerinnen der FOS 12 a mit auf den Weg gibt. Erwin Stroot, ehemaliger Lehrer des Hittorfgymnasiums, schilderte in einem spannenden Vortrag, wie er zu seinen verschiedenen sozialen Projekten kam. Bekannt ist die offene Weihnacht, die er seit mehr als 25 Jahren betreut und zu der alleinstehende Menschen und Wohnungslose eingeladen sind. "Einfach machen, wissen, welche Fähigkeiten kann ich einsetzen", das ist seine Herangehensweise, wenn es darum geht, Hilfe zu organisieren, Spenden zu sammeln und Menschen zu begleiten.
Der Bericht Erwin Stroots ist eingebettet in einen ganzen Tag, der dem gelebten Glauben gewidmet ist. So stand für die Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums u.a. der Besuch verschiedener Ordensgemeinschaften, caritativer Einrichtungen oder von Sportexerzitien auf dem Programm.
Die Fachoberschüler besuchten das Franziskushospital, andere das Martini-Stift in Appelhülsen, um sich vor Ort über die dort geleistete Arbeit zu informieren.
Auch die Jugendkirche Effata und eine Dombesichtigung waren im Angebot.

Eva Andreo Garcia, 07.02.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok