Von der "Nicezigkeit" des Jurastudiums-Ehemalige berichten

Ehemalige
Bereits zum dritten Mal fanden nun zahlreiche ehemalige Schülerinnen und Schüler den Weg zurück an ihre alte Wirkungsstätte , die Hildegardisschule. Nach den Begrüßungsworten von Abteilungsleiterin Silke Hüppe und dem Koordinator für Studien- und Berufsberatung Christian Schlierkamp hatten die angehenden Abiturienten und Fachabiturienten die Gelegenheit, sich über unterschiedliche Studiengänge zu informieren und Fragen an die Ehemaligen zu stellen, getreu nach dem Motto "Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt, bleibt dumm", wie Christian Schlierkamp in seinen Grußworten schmunzelnd feststellte.
Dabei stand den Schülerinnen eine ganze Palette von Studiengängen zur Auswahl von Agrarwissenschaften über verschiedene Lehramtsstudiengänge bis zur Tiermedizin und eben Jura.

Eva Andreo Garcia, 02.02.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok