Die Schülervertretung auf der Jugendburg Gemen

SV-Fahrt 2017 Foto
Dieses Jahr führte uns die SV-Fahrt erneut auf die Jugendburg Gemen. Mit 22 Schülerinnen und Schülern sowie den zwei potentiellen SV- Lehrern, Frau Jensen und Herrn Hebben ging es vom 04.10 bis zum 06.10.2017 zu einem Seminar vom Verein zur Förderung politischen Handelns.
Nach unserer Ankunft starteten wir direkt mit der ersten Seminareinheit. Zunächst begannen wir mit einem „Speed-Dating" sowie weiteren Kennenlern- und „Groupbuilding" – Spielen. Außerdem wurde uns von unseren Seminarleitern Isy, Philipp und Lisa der Plan für die kommenden Tage vorgestellt.
Nach einem herausragenden Mittagessen in der burgeigenen Mensa starteten wir in unsere zweite Einheit. In dieser Einheit spielten wir unser Lieblingsspiel „Stühle kippen", ebenfalls ein „Groupbuilding"-Spiel.


Danach befassten wir uns mit den Rechten und Pflichten der SV sowie mit dem korrekten Wahlablauf innerhalb der SV. Die dritte Einheit des Tages bestand aus einem Quiz, bei dem wir verschiedene Fallbeispiele beurteilen mussten. In der letzten Einheit des ersten Tages erstellten wir eine „Motzmauer", an welcher wir Schülerinnen und Schüler alles sammelten, was uns an der Hildegardisschule aktuell nicht gefällt.
Am Donnerstagmorgen begannen wir nach einem ausgiebigen Frühstück unsere Einheit, wie immer mit einem „Energizer" und beschäftigten uns dann damit, wie unsere perfekte Traumschule aussehen würde, wenn es keine Grenzen gäbe. Nach dem Mittagessen wurde es dann ein wenig realistischer, wir begannen Ideen zur Verbesserung unserer Schule zu sammeln.
Danach durften wir uns Projekte aussuchen, die uns besonders am Herzen liegen und begannen diese auszuarbeiten. Dazu lernten wir ein Modell zur Projektplanung kennen und stellten im Anschluss unsere Projektausarbeitungen in den jeweils anderen Gruppen vor.
Die Projekte, die aktuell Thema in der SV sind, sind die Umgestaltung des Schulhofes sowie des SV-Raumes, eine Technikschulung für Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler, aber auch bildungsgangübergreifende Projekte, wie z.B. der Kinotag. Die letzte Seminareinheit an diesem Tag bestand aus einem „Lernen an Stationen" in drei Gruppen. Hier wiederholten wir bereits Gelerntes und beschäftigten uns mit dem Bild vom optimalen Schülersprecher.
Am letzten Tag wurde das Thema „Körpersprache und ihre Wirkungen" behandelt. Außerdem übten wir Verhandlungsgespräche, indem wir uns in die Rollen von Schulleitung und Schülerinnen und Schülern in einer Verhandlung begaben.
Das war dann leider schon das Ende der dreitägigen Fahrt. Insgesamt wurde die SV-Fahrt von einem entspannten, freundlichen und engagierten Beisammensein bestimmt. Wir hatten eine sehr lehrreiche und interessante Zeit, die uns als Gruppe zusammengeschweißt hat.
Wenn ich auch Lust habt euch in der SV zu engagieren, oder Ideen für neue Projekte habt, kommt gerne in den SV-Pausen (Dienstag und Donnerstag in der 1. Pause) im SV-Raum, im Keller, vorbei.

Wir freuen uns auf euch!

Eure Schülervertretung