Das Neueste 2016/2017

Jubiläumsabitur

Stufenfoto Abi„Lebt euer Leben, wie es euch gefällt"- Hildegardisschule verabschiedet 25. Abiturjahrgang
Zum 25. Mal konnte die Hildegardisschule in diesem Jahr einen Abiturjahrgang entlassen, in diesem Schuljahr 70 Abiturienten und Abiturientinnen. Anlass genug für Schulleiter Karl Köster in seiner Rede auf dieses Jubiläum aufmerksam zu machen, indem er feststellte, dass zu diesem Jahrgang gut das Motto „ABI-läum" gepasst hätte.
Köster betonte, dass er auch heute noch genauso wie vor 25 Jahren bewegt sei, wenn er vor dem Abiturjahrgang stehe und ihn verabschiede. „Ihn sozusagen in die „freie Wildbahn" entlasse, in der jeder auf sich allein gestellt ist und sich bewähren muss".

Weiterlesen...

Tag des Abschieds

BFEHeute hieß es Abschied nehmen von der Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement, der Berufsfachschule für Gesundheit, Erziehung und Soziales (Sozialassistenten), der Fachoberschule für Ernährung und Hauswirtschaft und Gesundheit und Soziales sowie der Höheren Handelsschule, insgesamt mehr als 200 Schülerinnen und Schüler.
In den verschiedenen Gottesdiensten und den sich anschließenden Feierstunden war Gelegenheit, noch einmal die vergangene Schulzeit Revue passieren zu lassen und auf die Zukunft anzustoßen.
Allen Absolventinnen und Absolventen alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.

Zur Bildegalerie der Verabschiedung der HöHa und FOS bitte hier klicken.

Eva Andreo Garcia, 30.06.2017

SoA 1 neu SoA2 neu

Betriebsbesichtigung bei Brillux

 Brillux

Am 27.06 tauschten die Schülerinnen und Schüler der höheren Handelsschule den Klassenraum gegen die Werkhallen der Firma Brillux.
Zunächst bekamen sie einen Kurzvortrag über Geschichte, Produkte, Unternehmensphilosophie und Ausbildungsmöglichkeiten präsentiert. Im Anschluss daran konnten sie in drei kleineren Gruppen der Weg von der Herstellung der Farben und Lacke bis zum Versand hautnah miterleben. Dies war ein sehr gute Möglichkeit, die theoretischen Inhalte der Schule auf die Praxis im Unternehmen zu übertragen.

Peter Garmann, 27.06.2017

14. Friedensspiele

Friedensspiele 1Friedensspiele 6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits zum 14. Mal fanden nun die Friedensspiele, ein Sportfest für Menschen mit geistigen Behinderungen, im DJK-Zentrum Münster an der Grevener Straße statt.
Veranstalter ist die Lebenshilfe Münster gemeinsam mit dem DJK-Zentrum Münster.
Bürgermeisterin Karin Reismann eröffnete das Fest mit keiner kurzen Ansprache, in der sie betonte, dass „dabei sein alles ist" und der Spaß am Sport für alle eine wichtige Rolle spielt.
An der Planung und Durchführung des Wettkampfangebotes beteiligen sich auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Heilerziehungspflege unserer Schule.

Eva Andreo Garcia, 25.06.2017

"Die Zeit vergeht wie im Flug"

Brasilien 2Brasilien 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pia Zurloh und Lena Mühlenstradt als Praktikantinnen an der Frei-Alberto-Schule.
Einen äußerst gelungenen Start in ihr Brasilien-Praktikum an unserer Partnerschule in Sao Luis hatten Pia Zurloh (AHR 12D) und Lena Mühlenstrodt (AHR 12A). Die beiden wurden von ihren Gastfamilien und besonders von der Schulgemeinde sehr freundlich empfangen und sind von ihrem bisherigen Aufenthalt begeistert:
„Wir sind jetzt schon fünf Tage in Brasilien, es fühlt sich allerdings an als wären wir erst vorgestern gelandet. Die Zeit vergeht wie im Flug, vor allem wenn wir in der Schule sind. Die Frei-Alberto-Schule ist im Vergleich zur Hildegardisschule ganz anders, die Kinder tanzen und singen viel und die Klassen sind größer mit teilweise bis zu 50 Kindern. Das Schulgelände ist sehr liebevoll gestaltet, mit vielen Pflanzen und Bildern, welche die Kinder gemalt haben.

Weiterlesen...

Auslandspraktikum in Kiew

UkraineDie AHR 12er-Schülerinnen Annika Hünker und Sophie Schäpers fliegen am Samstag, 17. Juni, nach Kiew, um dort ihr dreiwöchiges Fachpraktikum an einem bilingualen Kindergarten der ukrainischen Hauptstadt zu absolvieren.
In Kiew gibt es ein Wiedersehen mit ihren Austauschpartnerinnen Anna und Alexandra, die im April im Rahmen des Schüleraustausches mit unserer Partnerschule in Münster waren und anschließend ebenfalls ein Praktikum an deutschen Kindergärten absolviert hatten.
Annika und Sophie sehen ihrer Reise nach Kiew erwartungsfroh entgegen und hoffen, sich mit den Kindern und Erzieherinnen gut auf Englisch verständigen und interessante berufspraktische Erfahrungen sammeln zu können.
Das Austauschpraktikum ist ein Pilotprojekt im Rahmen unserer Partnerschaft mit der Spezialisierten Schule Nr. 53 mit erweitertem Deutschunterricht. Im Erfolgsfall werden AHR-SchülerInnen mit dem Schwerpunkt Erziehung auch in den nächsten Jahren die Möglichkeit haben, ein Praktikum in Kiew zu absolvieren.

Raphael Leuer, Foto: Eva Andreo Garcia, 14.06.2017

6. Infobörse

InfobörseInfobörse 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 31. Mai veranstaltete der Arbeitskreis „Fachschulen für Sozialpädagogik und Einrichtungen der stationären Jugendhilfe" in der Hildegardisschule in Münster die mittlerweile sechste Info-Börse. Ziel war es, Studierenden an Fachschulen der Erzieher/innenausbildung die Möglichkeit zu bieten, sich über das Berufsfeld der "Stationären Jugendhilfe" (- auch Heimerziehung genannt -) zu informieren.
Zu diesem Zweck präsentierten sich sieben Einrichtungen der stationären Jugendhilfe in der Aula der Hildegardisschule. Neben dem ´Vinzenzwerk Handorf´ und der ´Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz´ aus Münster nahmen die ´Evangelische Jugendhilfe Münsterland´, das ´Eylarduswerk Bad Bentheim´, die ´Kiwo Jugendhilfe Dülmen´, und die „Jugendhilfe Werne´ teil.

Weiterlesen...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok