5. Europatag der Hildegardisschule

EuropatagEuropatag 11

 

 

 

 

 

 

Zum 5. Mal stand Europa auf dem Lehrplan der Schülerinnen und Schüler der Hildegardisschule. Auf vielfältige Weise beschäftigten sie sich vor allem mit den kulturellen Seiten unseres Kontinents.

Der Tag begann mit einem Europaquiz zu verschiedenen Wissensgebieten, in dem Klassen der verschiedenen Bildungsgänge gegeneinander antraten. Etwaige Wissenslücken konnten durch kreatives Talent bei der Gestaltung eines Europaplakats ausgeglichen werden.

Gleich zwei Klassen konnten sich in diesem Jahr die Siegprämie in Höhe von 100€ für die Klassenkasse teilen, die AHR 11c und 11d.
Im weiteren Verlauf des Vormittags berichteten einige Schülerinnen  über Berufserfahrungen, die sie während ihrer Auslandspraktika im Ausland gemacht hatten. Zum ersten Mal sei es möglich gewesen, so Mitorganisatorin Veronika Lohmann, ohne auswärtige Referenten auszukommen, da es ausreichend viele Schülerinnen und Schüler der Hildegardisschule gab, die ein Auslandspraktikum absolviert haben.
Den Abschluss und Höhepunkt des Europatages bildete ein europäisches Buffet auf dem Vorplatz der Schule, das vom portugiesischen Stockfisch bis zu französischen Crepes vieles von dem bot, was Europa kulinarisch aufzuweisen hat. Die Speisen, die von vielen Lehrerinnen, den Reinigungskräften und zahlreichen Schülerinnen und Schülern vorbereitet wurden, trafen den Geschmack der meisten Gäste. Davon zeugten leere Schüsseln am Ende der Veranstaltung.

 

Auch im nächsten Jahr steht der Europatag wieder im Terminplan der Hildegardisschule.

Wie immer ein gelungener Tag dank der guten Organisation durch das Europateam der Schule, Veronika Lohmann, Stefanie Neise und Raphael Leuer sowie der guten Unterstützung durch Ingo van Deest.

Eva Andreo Garcia, 11.07.2017