Das Neueste 2014/15

Wege zum Paradies in mir-Domjubiläum

 

Domjubiläum 3

Domjubiläum 2 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Schüler und Schülerinnen der Hildegardisschule haben zum Tag der Schulen beim Domjubiläum die Kapelle ihrer Schule zu einem Ort der Stille umgestaltet oder  „einmal 23 Minuten offline sein“, wie es Schulseelsorger Norbert Nientiedt zur Begrüßung formulierte. Hier konnte man sich entspannen, Musik hören, nachdenken und das Paradies in sich entdecken.

Domjubiläum 4

Eva Andreo Garcia, 26.09.2014

Planspiel Börse 2014

BörsenspielDie kaufmännischen Klassen der Hildegardisschule nehmen auch im Jahr 2014 am Planspiel Börse der Sparkasse Münsterland-Ost teil. Die Spielgruppen haben wieder die Aufgabe, das Startkapital von 50.000€ möglichst gewinnbringend anzulegen. Hierfür stehen ihnen 175 Aktien, Fonds und festverzinsliche Wertpapiere zur Verfügung. In der Auftaktveranstaltung in der Aula der Hildegardisschule informierten Auszubildende der Sparkasse die Schülerinnen und Schüler über die grundlegende Funktionsweise von Wertpapierbörsen.

Allen jungen Brokern ganz viel Spaß und Erfolg!

Peter Garmann, 24.09.2014

Hospitation an der Hildegardisschule

Hospitation 1

 

Hospitation 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr nutzten 14 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse der Paul-Gerhardt-Realschule die Gelegenheit, die Hildegardisschule genauer kennenzulernen. Seit sieben Jahren bietet die Hildegardisschule interessierten Realschülerinnen und –schülern  an, den Unterricht an einem Berufskolleg zu erleben und sich über die unterschiedlichen Bildungsgänge und deren Schwerpunkte vor Ort zu informieren. Begleitet wurde die Gruppe von Frau Feldbrügge.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die stellv. Schulleiterin Frau Brox, konnten die interessierten Schülerinnen und Schüler, die bereits im Vorfeld für unterschiedliche Bildungsgänge  und Schwerpunkte Interesse bekundet hatten, am Unterricht entsprechender Klassen teilnehmen.

Die abschließende Reflexion zeigte, dass die Schülerinnen und Schüler von der Atmosphäre und der technischen Ausstattung an der Schule beeindruckt waren. Inhalte und Methoden des Unterrichts wurden je nach Bildungsgang und Jahrgang sehr unterschiedlich positiv bewertet. Der Umgang zwischen Schülerinnen/Schülern und Lehrerinnen/Lehrern wurde  von allen als besonders positiv hervorgehoben.  Ein Aspekt, der im Wesentlichen auf das Interesse und Engagement unserer Schülerinnen und Schüler zurückzuführen ist. 

Hospitation 2

 

 

 

 

 

 

 

 

Susanne Becker, 20.09.2014, Fotos: Eva Andreo Garcia

Traditioneller Sponsorenlauf an der Hildegardisschule

Lauf 3 Lauf 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Alle zwei Jahre findet anlässlich des Namenstages der Schulpatronin Hildegard von Bingen ein Sponsorenlauf zugunsten des Bacabalprojekts, des Selbstlernzentrums und des Fördervereins der Schule statt. Wie immer bei gutem Wetter!

Zur Bildergalerie

 

Weiterlesen...

Gut und gesund-Hildegardisschule erhält Schulentwicklungspreis 2014

Schulentwicklungspreis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits zum zweiten Mal erhielt die Hildegardisschule den Schulentwicklungspreis ‚Gute gesunde Schule‘. Die Unfallkasse NRW zeichnet mit diesem Preis Schulen für ihre gute und engagierte Arbeit in den verschiedensten Bereichen der Gesundheitsförderung aus. Um den Schulentwicklungspreis, der unter der Schirmherrschaft von Schulministerin Silvia Löhrmann steht, hatten sich im Oktober letzten Jahres 249 Schulen aus NRW beworben, 48 Schulen wurden nunmehr während einer Festveranstaltung in der Philharmonie in Essen für ihr hervorragendes Gesundheits- und Qualitätsmanagement im Rahmen ihrer Schulentwicklung ausgezeichnet.

In einem dreistufigen Bewerbungsverfahren konnte die Hildegardisschule die Kommission der Unfallkasse in allen geforderten Qualitätsdimensionen überzeugen und erzielte durchweg sehr gute Bewertungen: „In wesentlichen Bereichen leistet die Schule eine hervorragende Schulentwicklungsarbeit, Gesundheit wird als Querschnittsaufgabe wahrgenommen“, so das Urteil der Jury. Besonders hervorgehoben wurde die systematische Verankerung von gesundheitsförderlichen Maßnahmen zur Gestaltung des Schulalltags. Darüber hinaus wurden Maßnahmen zur individuellen Förderung als hervorragendes Schulentwicklungsprojekt ausgezeichnet, insbesondere eine von der Arbeitsgruppe Unterrichtsentwicklung gemeinsam mit Schülervertretern sowie allen Kollegen erstellte und fortlaufend fortgeführte Materialsammlung für die unterrichtliche Praxis.

„Wir sind stolz auf die erneute Auszeichnung und freuen uns sehr über das hervorragende Ergebnis“, so Karl Köster, Schulleiter des Berufskollegs. „Das Preisgeld in Höhe von 13.520 Euro stellt für uns eine erneute Herausforderung dar, gesundheitsrelevante Aspekte auch weiterhin systematisch im Rahmen unserer Schulentwicklungsarbeit als Gute gesunde Schule zu integrieren“.

Zur Seite der Unfallkasse

Zum Pressespiegel

 

 

Beate Rößmann, 18.09.2014/Foto: Eva Prange

 

Erfolgreiche Teams ausgezeichnet

Fuel Cell

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Schuljahr hat es ein Team der Hildegardisschule geschafft, beim Fuel Cell Schülerwettbewerb der EnergieAgentur.NRW unter die besten Teams in Nordrhein –Westfalen zu gelangen, ein beachtlicher Erfolg, denn immerhin haben sich 120 Gruppen zu diesem Wettbewerb angemeldet. Dieser Wettbewerb hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler für Klimaschutz und innovative Ideen im Bereich Umweltwirtschaft zu sensibilisieren.

„Eine tolle Leistung“, findet auch Physiklehrer Norbert Willermann, der die Gruppe der Hildegardisschule fachlich begleitet hat.

Herzlichen Glückwunsch an Annika Göckede, Janina Lohmann und Viktoria Lust aus der AHR 12a!

Eva Andreo Garcia, 09.09.2014

Verleihung des Europasses

 

Sprachenpass

Fünf Studierende der FSP erhielten am Freitag Europässe als Auszeichnung für ihre im Frühjahr abgeleisteten Auslandspraktika. Die Praktika an erzieherischen Einrichtungen in England, Ungarn und der Schweiz ermöglichten den Studierenden einen Blick über den Tellerrand auf andere Erziehungssysteme und –konzepte und ein Eintauchen in Kultur, Sprache und Alltag der Gastländer.

Sehr abwechslungsreiche drei Wochen erlebten die Berufspraktikantinnen Fenja Suntrup und Linda Büske an Gad’s Hill, einer Privatschule mit angegliedertem Kindergarten in der Nähe von London. Sie hospitierten im Vorschulbereich, brachten älteren Schülern die deutsche Sprache auf spielerische Weise näher und nahmen an der Coast2Coast-Challenge, einer erlebnispädagogischen Mountainbike-Tour vom Lake District zur englischen Ostküste teil, die nicht zuletzt aufgrund des regnerischen Wetters eine wirkliche Herausforderung war.

Anna Hautmann und Agnes Gorbunov (FSP O2) arbeiteten drei Wochen lang an internationalen Kindergärten in der ungarischen Hauptstadt Budapest, während Anna-Lena Weiper (FSP O2) in einer Tageseinrichtung in der Schweiz war.

Die Praktika wurden durch Stipendien aus dem Erasmus+ -Programm der Europäischen Gemeinschaft finanziert. Aufgrund der großen Nachfrage hat die EU-Geschäftsstelle der Bezirksregierung Münster unserer Schule für 2015 freundlicherweise zehn Plätze zur Verfügung gestellt. Teilnehmen können die Studierenden der FSP und HEP.

Raphael Leuer, 07.09.2014, Foto: Eva Andreo Garcia