Das Neueste 2014/15

Primetime 2015-Das Abi zur besten Sendezeit

Tag X

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Traditionell am letzten Schultag vor den Osterferien findet der sogenannte Tag X für die Abiturienten statt, für viele sicherlich ein Höhepunkt in ihrem Schülerdasein.

Auch in diesem Jahr hatte sich die Jahrgangsstufe 13 wieder ein Unterhaltungsprogramm ausgedacht, in dem ihre Lehrerinnen und Lehrer die Hauptdarsteller waren.

Vom Melodiengurgeln um die Wette bis zum Wetttanz "Schüler-Lehrer" war für Unterhaltung gesorgt.

Eva Andreo Garcia, 27.03.2015

 

Erinnerungsarbeit beim Schüleraustausch

Projekt 2

Projekt 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr stand Projektarbeit im Mittelpunkt des Schüleraustauschs mit unserer polnischen Partnerschule in Starogard.

Das diesjährige Projektthema lautet:

Frieden durch Erinnerung - Auf den Spuren des 1. und 2. Weltkriegs"
Europäische Zeitgeschichte im Spiegel persönlicher Geschichte

Sowohl Münster als auch Polen / Danzig waren Schauplätze des 2. Weltkriegs. Münster als Garnisonsstadt war das Ziel wiederholter alliierter Bombenangriffe, bei denen die Innenstadt zu über 80% zerstört wurde. Polen war im Krieg von der deutschen Wehrmacht besetzt und insbesondere die jüdische Bevölkerung Opfer des Nazi-Terrors.

Sowohl in Polen als auch in Münster und Umgebung gibt es noch zahlreiche architektonische Zeugnisse sowie Museen und Gedenkstätten, die die Erinnerung an den 2. Weltkrieg und den Nationalsozialismus wach halten.

Die Erkundung und Auseinandersetzung mit diesen Denkmälern in Form von Besichtigungen und Führungen bilden einen Schwerpunkt des Projekts. Der Zweite Weltkrieg ist mit seinen Begleiterscheinungen noch in vielen Familien präsent: Vertreter der Großeltern- oder Urgroßelterngeneration waren z.B. als Soldaten, Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter oder an der ‚Heimatfront' aktiv. Außerdem gibt es noch eine Reihe von Zeitzeugen, die ein lebhaftes Zeugnis jener Zeiten ablegen können.

So kam es im Rahmen des Projekts zu einem Austausch über persönliche Schicksale, z.B. durch Gespräche mit Familienmitgliedern oder Umgang mit Erinnerungsstücken.

Die Ergebnisse dieser Projektarbeit wurden gemeinsam zusammengetragen und in der Schule präsentiert.

Das Austauschprojekt wird mit Fördergeldern des DPJW unterstützt.

Veronika Lohmann, Raphael Leuer, Eva Andreo Garcia, 26.03.2015/Schülerfotos

Trauer um die Opfer des Flugzeugabsturzes

IMG 7084

 

 

Foto: Annika Gedig, 25.03.2015

Ein "Sommernachtstraum" an der Hildegardisschule

Sommernachtstraum 1Sommernachtstraum 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Jahr hat sich der inklusive Theaterkurs der Hildegardisschule an einen Klassiker Shakeapeares herangewagt, den „ Sommernachtstraum", eines der beliebtesten Stücke gerade auch für Schulinszenierungen. In der sehr freien Inszenierung geht es um Liebe, wie so oft in der Literatur. Und wie immer muss die Frage gelöst werden, wer bekommt wen? Ort der Handlung ist der Wald Oberons, in dem in einer Sommernacht allerlei Zauberkräfte im Spiel sind und zwischen den Protagonisten heftig geliebt und verwechselt wird. Aber am Schluss ist es sicher, es wird drei Hochzeiten geben und es wird wieder Ordnung herrschen
Eingerahmt wurde das Theater von flotter Musik der Rock and Blues Band unter der Leitung von Dr. Johannes Echterhoff,
Für die kulinarischen Genüsse in der Pause waren die Diffenrenzierungskurse " Kreatives Kochen" und „Himmlisches Kochen" von Silke Hüppe, Beate Rößmann und Hannah Dauke verantwortlich. Für die Gestaltung der Veranstaltungsplakate, Flyer und Eintrittskarten sorgte der Kurs „Mediendesign" von Hildegard Drath. An der Gestaltung der farbenfrohen Kulisse war der Kurs „Schulgestaltung" von Monika Bernd beteiligt, so dass der Kulturabend insgesamt zu einem Gemeinschaftsprojekt verschiedener Differenzierungskurse wurde: ein guter Weg, die Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen Bildungsgänge zusammen zu bringen.

hier geht´s zur Presse

Eva Andreo Garcia, 20.03.2015

Austausch mit polnischer Partnerschule

AustauschBei strahlendem Sonnenschein empfingen heute Veronika Lohmann und Raphael Leuer Schülerinnen und Schüler der Partnerschule der Hildegardisschule aus Starogard zum diesjährigen Austausch. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern werden sie nun eine abwechslungsreiche Woche in Münster verbringen, in der es neben touristischen Angeboten auch Projektarbeit an der gemeinsamen Geschichte gibt.
Der Gegenbesuch findet dann nach den Osterferien statt.

Eva Andreo Garcia, 17.03.2015

Hilfe zur Berufsfindung

SchlierkampWalters

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Es gibt in Deutschland 500 verschiedene Ausbildungsberufe und fast 10000 Studiengänge", so Christian Schlierkamp, Koordinator für die Berufsberatung an der Hildegardisschule vor mehr als 200 Schülerinnen und Schülern in der voll besetzten Aula der Schule in seinen Begrüßungsworten zum 7. Berufsinformationstag über Ausbildungswege und Berufsmöglichkeiten im Bereich Gesundheit, Soziales und Ernährung, „und wer die Wahl hat, hat die Qual". Bei dieser Wahl solle der jährlich stattfindende Berufsinformationstag eine Hilfe leisten. Schlierkamp bedankte sich zudem bei seinem Kollegen Karl Walters und bei der stellvertretenden Schulleiterin Vera Brox, die seit Jahren gemeinsam mit ihm diese Veranstaltung organisieren.
Auch in diesem Schuljahr konnten wieder zahlreiche Vertreter der unterschiedlichen Institutionen von der Alexianer GmbH, dem Bistum Münster über die Fachhochschule Münster, der Timmermeister-Schule bis hin zum DEHOGA Westfalen e.V. und einigen mehr dafür gewonnen werden, über Ausbildungswege und Berufsmöglichkeiten im Sozial – und Gesundheitswesen sowie im Bereich Ernährung zu informieren.
Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule, des beruflichen Gymnasiums, der Sozialassistentenausbildung und des Berufsgrundschuljahres nahmen dieses Angebot dankbar an.

Eva Andreo Garcia, 17.03.2015

33.Berufsinfotage in Greven

Infotag 4

Infostand der Hildegardisschule auf den 33. Berufs-Info-Tagen der Volksbank Greven

Vom 02. bis zum 05. März 2015 wurden die Berufs-Info-Tage der Volksbank Greven zum 33. Mal durchgeführt. Eingeladen waren die Neuntklässler der Grevener Realschulen und der Grevener Hauptschule sowie der Gesamtschule Nordwalde und der Altenberger Hauptschule. Neben anderen Berufskollegs und zahlreichen Firmen konnte die Hildegardisschule, die nunmehr seit über 13 Jahren an dieser Veranstaltung teilnimmt, den Schülerinnen und Schülern Hilfestellungen bei der Entscheidung geben, wie es nach der Sekundarstufe I weitergehen könnte. Die insgesamt 455 Neuntklässler nutzten diese Gelegenheit intensiv, sodass die beratenden Kolleginnen und Kollegen der Hildegardisschule, M. Faltin, I. van Deest und S. Becker, einen wichtigen Beitrag zur beruflichen Orientierung der Neuntklässler leisten konnten.


Susanne Becker, 14.03.2015

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok