Auslandspraktikanten sind zurückgekehrt

P1160874
Am Wochenende sind sechs Hildegardisschülerinnen von ihren dreiwöchigen Auslandspraktika aus allen Ecken Europas heimgekehrt. Sie haben viele neue berufliche Erfahrungen, aufregende Erlebnisse und schöne Erinnerungen mitgebracht.
Bereits im Frühjahr hatten Irina Thieme und Maike Rautenstrauch (FSP U) einige Wochen in Colegio Heidelberg, einem deutschsprachigen Kindergarten auf Gran Canaria gearbeitet. Von der Unterkunft zum Strand war es nicht weit, so dass die beiden nach Feierabend und an den Wochenenden auch das sonnige Wetter und das Meer genießen konnten.
Sehr abwechslungsreiche drei Wochen erlebten die FSP-Oler Julia Frie und Nina Ulbrich an Gad's Hill, einer Privatschule mit angegliedertem Kindergarten in der Nähe von London. Sie waren in allen Bereichen der Schule, Vorschule, Grundschule und Sekundarstufe tätig und brachten dabei den englischen Schülern auch etwas Deutsch bei.
Nach Osteuropa verschlug es die Sozialassistentinnen Julie Kordt (Budapest) sowie Natalie Müller und Celine Krämer (Bukarest), die dort in deutschsprachigen Einrichtungen tätig waren. Delphine Debuisson (SHO 1) kamen ihre sehr guten Französisch-Kenntnisse bei ihrem Praktikum an einem Kindergarten im belgischen Loyers zu Gute.
Die Schülerinnen werden am Dienstag (23.6.) im Rahmen des Europatages von ihren Erfahrungen berichten.
Die Praktika wurden durch Stipendien aus dem Erasmus+ -Programm der Europäischen Gemeinschaft finanziert. Die Hildegardisschule bedankt sich bei der EU-Geschäftsstelle der Bezirksregierung Münster für die Unterstützung.

Raphael Leuer, 17.06.2015

Foto: Julia Frie und Nina Ulbrich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok