Das Neueste 2017/2018

Preußentorwart Max Schulze Niehues beendet Praktikum

Preußentorwart im Praktikum
Zu einem Trikottausch der besonderen Art kam es am heutigen letzten Praktikumstag von Preußentorwart Max Schulze Niehues.
Schulze Niehues, der an der WWU Münster ein Lehramtsstudium in den Fächern Sport und Geschichte absolviert, war für einige Wochen als Praktikant an unserer Schule.
Zum Zeichen der Dankbarkeit und als Ausdruck der Verbundenheit von Preußen Münster mit der Hildegardisschule als erster Partnerschule gab´s für Schulze Niehues ein Schul-T-Shirt und für die Schule ein Trikot des Torwarts mit den Unterschriften seiner Mitspieler. Und als Highlight obendrauf Freikarten für das Derby gegen Lotte.

Eva Andreo Garcia, 20.04.2018

Schüler aus der Ukraine zu Gast in Münster

Kiew-Austausch
Erschöpft, aber voller schöner Eindrücke traten am Sonntag 11 Kiewer Schülerinnen und Schüler und ihre beiden Lehrerinnen nach einem achttägigen Aufenthalt in Münster den Heimflug in die Ukraine an.
Die Kiewer Gäste waren sehr angetan von der Hildegardisschule, von Münster und nicht zuletzt von der Gastfreundschaft der Familien ihrer Austauschpartner. „Ich bin mit allem total zufrieden", bilanzierte eine Kiewer Schülerin. „Ich habe mich mit meiner Partnerin und ihrer Familie sehr gut verstanden. Ich glaube, ich werde meine Gastfamilie vermissen."
In der Austauschwoche lernten die Gäste die Hildegardisschule kennen, erfuhren in einem Stadtspiel und beim Besuch des Stadtmuseums Wichtiges über Münster und widmeten sich wiederholt dem Projektthema des Austausches, „Wie und wofür lernen wir – das deutsche und das ukrainische Bildungs- und Schulsystem im Vergleich". Ein Höhepunkt des Programms war ein Tagesausflug nach Bremen am Freitag.
Der Besuch in Münster war der erste Teil der diesjährigen Austauschbegegnung mit der Spezialisierten Schule Nr. 53 mit erweitertem Deutschunterricht in Kiew. Die Hildegardisschüler werden vom 3.-10. Juni zum Gegenbesuch in die Ukraine reisen. Zur Vorbereitung erhielten sie von ihren Austauschpartnern bereits eine Stunde Ukrainischunterricht.
Die Hildegardisschule bedankt sich bei der Stiftung West-Östliche Begegnungen und der Kultusministerkonferenz der Länder, ohne deren großzügige finanzielle Unterstützung der Austausch nicht möglich wäre.

Raphael Leuer, 17.04.2018

Schüleraustausch 2018

 

ukrainische OsterdekoFrühstück

 

 

 

Kennenlernspiele

 

 

Traditionell findet immer nach den Osterferien ein Besuch von Schülerinnen und Schülern unserer Partnerschulen in Kiew und Starograd statt.

Da heute noch dem orthodoxen Glauben Ostermontag ist, habt die Gruppe aus Kiew auch für die entsprechende Dekoration gesorgt, Ostereier und traditioneller Tischschmuck aus der Ukraine und leckere Süßwaren.

Die Delegation aus Polen wird dann am Dienstag erwartet.

Zum miteinander warm werden gab es ein gemeinsames Frühstück und Kennenlernspiele.

Eva Andreo Garcia, 09.04.2018

Preußentorwart als Praktikant an der Hildegardisschule

PreußenPreußen 2

 

 

Maximilian Schulze Niehues, der Stammtorhüter unseres Kooperationspartners Preußen Münster, absolviert zurzeit ein Praktikum im Rahmen seines Lehramtsstudiums an der Hildegardisschule. Eingefädelt wurde das Praktikum von Hausmeister und Preußenfan Janusz Chmielnicki, der ihn im Rahmen des Bacabal-Solidaritätstages in der Schule im November vergangenen Jahres begleitet hatte. Schulze Niehues äußerte sich sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Praktikums. Verschiedene Klassen und Unterrichtsfächer in unterschiedlichen Bildungsgängen hat er bereits beobachtet und den Unterricht mit den Lehrerinnen und Lehrern analysiert. Aber auch für einen Spaß ist der sympathische Freckenhorster immer zu haben. So trat er am Tag X  bei der Schüler-Lehrer-Challenge gegen den Abiturienten Jonathan Tegtmeier im Ball-Hochhalten an und lud seinen siegreichen Kontrahenten anschließend zu einem Training bei den Preußen ein.

Rafael Fernandes, Fotos: Christoph Dabrowski/Rafael Fernandes, 24.03.2018

Eis geht immer

EP1

EP2

 

 

 

 

 

Zwei Tage vorher sprach der Wetterbericht noch von 80 % Schneewahrscheinlichkeit und leichtem Dauerfrost, am Donnerstag waren daraus 60 % Regenwahrscheinlichkeit bei Temperaturen von etwas über Null Grad geworden. Damit stand dem erlebnispädagogischem Tag der Fachobschulklassen 12 nichts mehr im Wege: Praxistraining in Outdoor Education.

90 Schülerinnen und Schüler sowie 10 Lehrerinnen und Lehrer machten sich per Bus auf ins Waldgebiet Klatenberg bei Telgte. In Gruppen zu fünf Personen mussten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst im Labyrinth der Wege und Pfade orientieren und bestimmte Punkte in dem Areal finden. Dort warteten einzelne kreative, knifflige oder bewegungsorientierte Aufgaben, die erledigt werden mussten. Es sollten z.B. Nachwuchsweihnachtsbäume geschmückt, eine Slackline bewältigt, ein Kletterbaum bestiegen oder ein Waldmandala gestaltet werden. Ein Foto, das die Erledigung der Aufgabe bewies, wurde per WhatsApp an die betreuende Lehrerin geschickt, die dann auf dem gleichen Weg die nächste Aufgabe stellte.

Nach knapp drei Stunden ging es dann wieder per Bus zur Schule. Keine Schülerin blieb im Wald verschollen zurück. In der Hildegardisschule warteten dann große Töpfe mit heißer Suppe auf die leicht fröstelnden FOSlerinnen. Zum Schluss gab es noch italienisches Eis, dem reichlich zugesprochen wurde. Denn – wie gesagt – Eis geht immer.

Dr. Uwe Böseler, 22.03.2018